Stürmischer Applaus

Im ausverkauften Musiksalon des Mendelssohn-Hauses gastierten heute zum zweiten Mal Matthias Wollong (Violine) und Andrei Banciu (Klavier) mit Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart. Für die sensible Interpretation und das perfekte Zusammenspiel der beiden Künstler dankte das Publikum mit anhaltendem Applaus.
Wir freuen uns auf Teil 3 der Reihe mit Mozarts Violinsonaten am 23.02.2020.

Banciu, Wollong

Ausschreibung

Die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung Leipzig sucht ab Juli 2020 eine/n
Geschäftsführer/in mit der zusätzlichen Funktion des/der Direktors/in Mendelssohn-Haus (m/w/d)
Aussagefähige Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 28. Februar 2020 an:
Oberbürgermeister Burkhard Jung, Stiftungsratsvorsitzender (vertraulich):
c/o Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung
Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig
Ausführliche Stellenausschreibung unter :
www.mendelssohn-stiftung.de/stiftung/ausschreibung

Beethoven im Mendelssohn-Haus


Hommage à Beethoven: Die Musik von Ludwig van Beethoven in Klanginstallationen zum Eintauchen und Hören
Der Beitrag des Mendelssohn-Hauses zum Beethovenjahr wird von heute an, dem 211. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy, und noch bis Ende des Jahres erlebbar sein: Felix Mendelssohn Bartholdy hat die Musik und die Ausdruckskraft Ludwig van Beethovens sehr bewundert; dies spiegelt sich auch in den erhellenden und erheiternden Bemerkungen wider, die dem Besucher im Raum begegnen. Keine Sonderausstellung, sondern eine Einladung zum Verweilen, zum Durchatmen und Entspannen mit der Musik Beethovens.
Gartenhaus am Mendelssohn-Haus, täglich von 10-18 Uhr geöffnet

Mozarts Violinsonaten

Heute erklang im ausverkauften Musiksalon des Mendelssohn-Hauses der erste Teil der Reihe Sämtliche Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart.
Der 1. Konzertmeister der Sächsischen Staatskapelle, Matthias Wollong, am Flügel einfühlsam begleitet von Andrei Banciu, ließ KV 301, 304, 306 und 526 erklingen. Das Publikum dankte den beiden herausragenden Künstlern mit viel Applaus und wurde noch mit einer Zugabe belohnt.
Teil 2 der Violinsonaten ist am 9. Februar 2020, 11 Uhr, zu hören.

Andrei Banciu, Matthias Wollong

Matinée zum neuen Jahr


Das charmante Duo mit Hugo Rannou (Violoncello) und Hazel Beh (Klavier) hat heute im Mendelssohn-Haus sein hohes Können mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Fauré und Maurice Ravel bewiesen. Zur ersten Sonntagsmatinée im neuen Jahr beglückten die jungen Künstler ihr Publikum mit ihren wunderbaren Interpretationen.
Vielen Dank für diesen musikalischen Genuß!

Kammermusikwochenende bei Mendelssohn


Preisträger des Mendelssohn-Wettbewerbs

Im Mendelssohn-Haus gab es an diesem Wochenende, 27. bis 29. September 2019, Kammermusik und nichts als Kammermusik, naja, Museumsbetrieb natürlich auch: Am Freitag spielten die Mitglieder des Trios des Lumières  aus Lyon im Musiksalon, am Sonnabend folgten die mehrfach preisgekrönten Musiker des Klaviertrios mit Leon Siebenthaler (Klavier), Anna-Maria Farnung (Violine) und Leon Amelung (Violoncello) – Gewinner des 20. Mendelssohn-Wettbewerbs FrankfurtRheinMain 2019 und des Wettbewerbs Jugend musiziert – im 10. Preisträgerkonzert des Mendelssohn-Hauses. Am Sonntag dann gleich zwei weitere Konzerte: 11 Uhr das Trio de Staël aus Brüssel und am Nachmittag das Saxonia Piano Trio. Allen diesen Musikern, die unser Wochenende mit ihren ausgezeichneten Interpretationen, mit ihrer Spielfreude und ihrem Können trotz herbstlichen Wetters vergoldet haben, einen herzlichen Dank!
Saxonia Piano Trio

Trio de Staël

Bach bei Mendelssohn


Erneut begeisterten Tahlia Petrosian (Viola) und Silke Peterson (Klavier) das Publikum zur Matinée im Mendelssohn-Haus. Mit Werken von Bach, Mozart, Hummel und Milhaud brachten die beiden Musikerinnen die Augen der Gäste zum Leuchten und die Herzen zum Glühen.
Vielen Dank für einen musikalisch außerordentlich anregenden Morgen!

Hoher Anspruch, hohes Können, tiefe Ergriffenheit


Es gibt Konzerte, die erreichen nicht nur das Herz und den Verstand, sondern sie durchdringen die Zuhörer durch und durch. Und dann schwingen sie lange nach. Solch ein Ereignis war heute im Mendelssohn-Haus zu erleben: Patrick Grahl (Tenor) und Klara Hornig (Klavier) interpretierten Beethovens An die ferne Geliebte, Quilters Shakespeare Songs und Lieder von Mendelssohn, die sehr speziell auf den Ort des Konzertes, den historischen Musiksalon, zugeschnitten waren.
Beide Künstler haben es verstanden, das Publikum außergewöhnlich einfühlsam, mal kraftvoll, mal leise, aber immer voller Spannung anzusprechen.

Musikstadt Leipzig auf der Buchmesse 2019


Wieder einmal hat die Leipziger Buchmesse ihre Pforten geöffnet. Die literaturbegeisterten Menschen strömen tags auf das Messegelände und abends zu den zahlreichen Lesungen in die Innenstadt. Musikliebhaber kommen hier ebenso auf ihre Kosten, denn für die Musikstadt Leipzig präsentieren sich neben vielen Musikverlagen auch die Musik-Institutionen, die 2018 das Europäische Kulturerbesiegel erhalten haben, mit einem eigenen Messestand. Unter ihnen natürlich das Mendelssohn-Haus, das heute außerdem eine Neuausgabe mit dem Peters-Verlag feiern konnte. Jürgen Ernst, Direktor des Mendelssohn-Hauses, und Caroline Schatke, Vertriebsleiterin des Peters-Verlags, präsentierten stolz die Musikalischen Kostbarkeiten für Klavier von Felix Mendelssohn Bartholdy, die ab sofort auch im Mendelssohn-Haus käuflich erworben werden können.
Noch bis zum Sonntag können Sie uns am Stand B304 in Halle 4 besuchen, wir freuen uns auf Sie!

Zu Gast im Mendelssohn-Haus: Clara Schumann und Johannes Brahms

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.


Innig, anrührend und ergreifend musizierten heute die Mitglieder des Saxonia Piano Trio (Hiroto Saigusa, Klavier/ Michael Scheitzbach, Violine/ Tilman Trüdinger, Violoncello) für die Gäste im Mendelssohn-Haus. Sie erzählten mit den Werken von Schumanns g-Moll-Trio und Brahms‘ Trio in c-Moll musikalisch von einer treuen und ergiebigen Künstlerfreundschaft, die ja in diesem Jahr, in dem wir Clara Schumanns 200. Geburtstag feiern, recht häufig thematisiert wird.
Vielen Dank an die ausgezeichneten Künstler, die im Anschluß an die Matinée mit einem glücklichen und bewegten Publikum ins Gespräch kamen.