Denkmal

Das Mendelssohn-Denkmal

Mendelssohn-Denkmal in Leipzig

Am 26. Mai 1892, vierundzwanzig Jahre nach der Gründung eines Denkmal-Komitees zu Ehren des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und 45 Jahre nach dessen frühem Tod, wurde in Leipzig das nach Entwürfen von Werner Stein geschaffene Bronzedenkmal an der Ostseite des alten Gewandhauses im Musikviertel eingeweiht.

Das Denkmal stand in seiner Aussage und in seinem hohen kulturhistorischen Wert als Zeugnis großer bildhauerischer Kunst am Ausgang des 19. Jahrhunderts und würdigte den genialen Musiker Mendelssohn Bartholdy und dessen Leistungen für das Musikleben.

In nationalsozialistischer Zeit wurde das Mendelssohn-Denkmal am 9. November 1936 abgerissen, da Mendelssohn Bartholdy als Jude galt und — so der NSDAP-Bürgermeister Haake — „als solcher nicht als Exponent einer deutschen Musikstadt heraus gestellt werden“ könne. Der Verbleib des Denkmals ist unbekannt.

Ausgehend von einer Vereinbarung aus dem Jahr 2003 zwischen dem damaligen Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee und dem Ehrendirigenten des Gewandhausorchesters Prof. Kurt Masur, wurde die Wiedererrichtung des Mendelssohn-Denkmals beschlossen. Mit einer großzügigen Spende des Mäzens Dr. Wolfgang Jentzsch begann die Realisierung der Wiedererrichtung des Denkmals.

Der neue Standort des rekonstruierten Mendelssohn-Denkmals befindet sich im Herzen der Stadt am Dittrichring vis à vis der Thomaskirche. Das Denkmal wurde am 18. Oktober 2008 eingeweiht.

Einweihung des Denkmals am 18. Oktober 2008

Auf einem 4 m hohen Granitsockel steht eine ca. 3 m hohe Bronzestatue von Felix Mendelssohn Bartholdy. Auf den Stufen des Denkmals sitzt die Muse der Musik, an den Seiten gruppieren sich je zwei musizierende und singende Putten. Der Sockel trägt auf der Vorderseite die Inschrift „Felix Mendelssohn Bartholdy“ und auf der Rückseite die Inschrift „Edles nur künde die Sprache der Töne“. An den Seiten symbolisieren Medaillons die kirchliche und weltliche Musik.

Mendelssohn-Denkmal an der Leipziger Thomaskirche bei Nacht