Im Mendelssohn-Haus: Auf Flöte und Klavier folgen Wassernymphen


Bei heller Sonne begannen die heutigen Matinée-Konzerte im Musiksalon und im Gartenhaus: Das DUO 9 mit Elizaveta Birjukova, Flöte, und Christoph Ritter, Klavier, spielte im Salon in seinem Programm „Joueurs de Flûte II“ Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Sigfrid Karg-Elert, Gabriel Fauré und anderen und erntete stürmischen Applaus, während Raquel Pinillos Rivera, Flöte, und Anil Büyükikiz, Klavier, im Kammermusiksaal des Gartenhauses ihr Publikum mit Werken von Manuel de Falla, Carl Reinecke und Cesar Franck restlos begeisterten.
Zur Stunde und bei deutlich verdunkeltem Himmel, was auch am Thema liegen mag, berichtet Richard Vardigans die traurige Geschichte von der Wassernymphe Rusalka, ihren Zwiegesprächen mit dem Mond, ihrem Liebeswerben und ihrem Scheitern.