Freistaat fördert Aufzug-Sanierung im Leipziger Mendelssohn-Haus

 

Kunst- und Wissenschaftsministerin beim Freistaat Sachsen, Dr. Eva-Maria Stange, hat  in Leipzig dem Geschäftsführenden Vorstand der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung und Direktor des Mendelssohn-Hauses, Jürgen Ernst, einen Bewilligungbescheid für die Sanierung des Aufzugs in dem Leipziger Museum übergeben. Dr. Eva-Maria Stange: „Das Mendelssohn-Haus macht Leben, Werk und Wirkung eines der bedeutenden und universell gebildeten Künstler des 19. Jahrhunderts der Öffentlichkeit zugänglich. Das Erbe dieses nach humanistischen Werten und Bildungsidealen erzogenen, herausragenden Europäers zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen ist noch immer, und besonders heute, eine wichtige Aufgabe. Ich freue mich, dass das Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) in diesem Jahr seine institutionelle Förderung um 54.000 Euro aufstocken konnte, um den maroden Aufzug wieder instand zu setzen. Damit bleibt die Barrierefreiheit im Mendelssohn-Haus erhalten.“ Jürgen Ernst würdigte die stetige Unterstützung des Freistaats für das Museum im Mendelssohn-Haus.