Veranstaltungen

Konzerte und Veranstaltungen

Im Mendelssohn-Haus gibt es ein reiches Angebot an Veran­staltungen: allwöchentliche Sonntagskon­zerte im Musiksalon, den Leip­ziger Klaviersommer, Konzerte zu den Men­delssohn-Festtagen u.a. Auf diese Weise erlebt das Museum immer wieder neue Besu­cher und Künst­ler, die auch ihre eigenen Ideen in die lebendige Konzert- und Veranstaltungspla­nung einbringen können.
Preise: 15,00 Euro/ermäßigt 12,00 Euro (sofern nicht anders angegeben),
Kartenreservierung erbeten.
Bitte beachten Sie, dass vom 5. Februar bis voraussichtlich 5. März 2018 der Zugang zu den einzelnen Etagen nur über das Treppenhaus möglich ist, da unser Aufzug in dieser Zeit saniert wird.

Datum/Zeit Veranstaltung
24.02.2018
10:00 - 12:00
Führung
Museum
Auf Mendelssohns Spuren durch die Musikstadt Leipzig

jeden Sonnabend 10 Uhr ab Mendelssohn-Haus,
beginnend mit einer Führung durchs Mendelssohn-Museum, anschließend Stadtrundgang
Preis: 10 € / Person (inkl. aller Eintritte), ab April 2018: 12,50 € /Person
Dauer: mind. 2 Stunden

25.02.2018
11:00 - 12:00
Sonntagsmatinée
Musiksalon
Musik für Viola und Klavier / Music for Viola and Piano

Tahlia Petrosian – Viola, Silke Peterson – Klavier

Werke von Franz Schubert und Johannes Brahms

Änderungen vorbehalten

Tickets

Wichtige Information: Wegen Bauarbeiten am Aufzug ist vom 5.2.18 bis zum 5.3.18 leider kein barrierefreier Zugang möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

03.03.2018
10:00 - 12:00
Führung
Museum
Auf Mendelssohns Spuren durch die Musikstadt Leipzig

jeden Sonnabend 10 Uhr ab Mendelssohn-Haus,
beginnend mit einer Führung durchs Mendelssohn-Museum, anschließend Stadtrundgang
Preis: 10 € / Person (inkl. aller Eintritte), ab April 2018: 12,50 € /Person
Dauer: mind. 2 Stunden

03.03.2018
16:00 - 17:00
Konzert
Gartenhaus
Musica Viva

Das Kammerorchester Musica Viva spielt Werke von J.S. Bach, L. van Beethoven,  W. Gluck u.a.

 

Tickets: 7,50€/5€

Veranstalter: Kammerorchester Musica Viva

04.03.2018
11:00 - 12:00
Sonntagsmatinée
Musiksalon
Duo Piancello

Hristo Kouzmanov – Violoncello,  Nadia Belneeva –  Klavier

Werke von Fanny Hensel und Felix Mendelssohn Bartholdy

10–12.30 Uhr: Kinderbetreuung während des elterlichen Konzert- oder Museumsbesuchs

Änderungen vorbehalten

Tickets

Wichtige Information: Wegen Bauarbeiten am Aufzug ist vom 5.2.18 bis zum 5.3.18 leider kein barrierefreier Zugang möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

08.03.2018
15:00 - 16:30
Spezial
Musiksalon
Treffpunkt Salon: Musik und Kontext

Gesprächsreihe für Neugierige und Liebhaber 60+

zum Schönsten, was je ein Mensch geschrieben hat … – Händel und Mendelssohn

Moderation: Thomas Kauba (Pianist und Musikwissenschaftler)

Eintritt frei

10.03.2018
10:00 - 12:00
Führung
Museum
Auf Mendelssohns Spuren durch die Musikstadt Leipzig

jeden Sonnabend 10 Uhr ab Mendelssohn-Haus,
beginnend mit einer Führung durchs Mendelssohn-Museum, anschließend Stadtrundgang
Preis: 10 € / Person (inkl. aller Eintritte), ab April 2018: 12,50 € /Person
Dauer: mind. 2 Stunden

11.03.2018
11:00 - 12:00
Sonntagsmatinée
Musiksalon
Duo-Matinée

Florian Uhlig – Klavier,  Peter Hörr – Violoncello

Werke von Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann

Änderungen vorbehalten

Tickets

14.03.2018
19:30 - 20:30
Spezial
Musiksalon
Facon

Benefizkonzert mit dem Ensemble deep strings:

Anne-Christin Schwarz – Gesang/Violoncello

Stephan Braun – Violoncello/Percussion

Empfang ab 19:00 Uhr

Eintritt 25€

Tickets

Veranstalter:

Hilfswerk des LC Leipzig-Felix Mendelssohn Bartholdy e.V.

15.03.2018
20:00 - 21:00
Spezial
Musiksalon
Leipzig liest!

Die dunklen Seiten des Lebens: Der Schmerz und die Nacht – Lesung und Gespräch

Der Schmerz und die Nacht begleiten und prägen unser Leben. Zwei Bücher und ein herausforderndes Thema.

In seinem Buch «Die Botschaft des Schmerzes» untersucht der Arzt Markus Treichler das Phänomen Schmerz. Schmerz tritt nie nur körperlich auf, sondern immer auch seelisch, geistig und zwischenmenschlich; er ist ein Phänomen, das den ganzen Menschen betrifft. Das Buch untersucht deshalb auf umfassende Weise medizinische, psychologische, philosophische, literarische, kunsthistorische und gesellschaftliche Aspekte des Schmerzes und bietet dabei Hilfestellung für den individuellen Umgang mit Schmerz. Schmerz tut zwar immer weh, ist aber nicht immer schlecht; er wird zwar (normalerweise) nicht ersehnt, kann aber dennoch oft eine Hilfe sein. Er kann uns aus der Bahn werfen, aber auch Wege aufzeigen. Der Autor ist überzeugt: Die Bewertung und Deutung, die wir einem Schmerz geben, ist genauso wichtig und genauso wirksam wie die Medikamente, die wir gegen ihn einnehmen. Edward de Boer hat aus dem Werk von Rudolf Steiner Texte zusammengestellt zum Thema «Die Nacht als Kraftquelle». Immer wieder hat Rudolf Steiner auf die Bedeutung der Nacht für den Menschen hingewiesen. In dieser Zeit, die doch gut ein Drittel unseres Lebens ausmacht, ist unser Bewusstsein in der Regel ganz erloschen oder nur in Träumen vorhanden. Dennoch erleben wir viel in der Nacht, was für unser Tagesbewusstsein, aber auch für unsere Entwicklung von großer Bedeutung ist. Wir können aber auch mit der Nacht «arbeiten», d.h. den Eintritt in den Schlaf mental und meditativ gestalten und auch dem kurzen Moment des Aufwachens vermehrte Aufmerksamkeit zukommen lassen. Der Herausgeber hat Passagen aus Rudolf Steiners Werk zusammengestellt, die in die Tiefe des nächtlichen Bewusstseins führen, als Einstimmung und Voraussetzung für einen kontemplativen und meditativen Umgang mit den Kräften der Nacht. Markus Treichler, Die Botschaft des Schmerzes, Info3-Verlag Hrsg. Edward de Boer: Rudolf Steiner, Die Nacht als Kraftquelle, Rudolf Steiner Verlag

Jens Heisterkamp und Jonathan Stauffer (Moderation)

Markus Treichler (Autor)

Edward de Boer (Hrsg.)

Eine Veranstaltung im Rahmen von Leipzig liest!

Eintritt frei

Veranstalter: Rudolf Steiner Verlag und Info3 Verlag

1 2 3 4 5 6 7 8 9