Abschied und Willkommen

Sorry, this entry is only available in German.


Mit einer Schlüsselübergabe an den neuen Direktor des Mendelssohn-Hauses endete am 31. März 2021, 24 Uhr, die Amtszeit von Jürgen Ernst. Über 27 Jahre hinweg hatte er sehr erfolgreich die Geschicke des Mendelssohn-Hauses bestimmt. Es begann mit der Rettung und Sanierung des klassizistischen Gebäudes in der Leipziger Goldschmidtstraße 12. Ein erster großer Erfolg war die Eröffnung des Museums im Mendelssohn-Haus am 31. Oktober 1997. Auch mit den Erweiterungen der Museumsfläche 2014 und 2017 bewies Jürgen Ernst, daß er seinen Visionen und Plänen treu geblieben war.
Darüber hinaus kämpfte er unermüdlich für die Darstellung Leipzigs als Musikstadt, die Impulse von vielen Komponisten und Musikern erhalten hatte, besonders aber von Johannn Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Albert Lorzing, Max Reger und Gustav Mahler.

Am Mendelssohn-Haus wird nun Patrick Schmeing übernehmen, neuer Direktor und Geschäftsführender Vorstand, der sein Amt in herausfordernden Zeiten antritt. Ab 1. April bleibt das Museum coronabedingt erst einmal wieder geschlossen.

Öffnung des Museums

Sorry, this entry is only available in German.


Liebe Gäste,
voraussichtlich am 15. März 2021 wird das Museum im Mendelssohn-Haus wieder öffnen. Besucher dürfen nach Voranmeldung und Buchung eines Zeitfensters das Haus betreten. Dafür erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: 0341 9628820.
Wir freuen uns auf Sie!

Zum 3. Advent

Sorry, this entry is only available in German.


Zum 3. Advent grüßen wir Sie sehr herzlich aus dem Musiksalon des Mendelssohn-Hauses. Diesmal sind bei uns Hans-Ludwig Raatz (Violoncello) und Michael Schütze (Klavier) zu Gast.
Schalten Sie ein: 13. Dezember 2020, 11 Uhr
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Variationen über ein Thema aus Georg FriedrichHändels Oratorium Judas Maccabäus für Violoncello und Klavier WoO 45

Arvo Pärt (* 1935)
Spiegel im Spiegelfür Violoncello und Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 58 MWV Q 32

Übertragung: Homepage: www.mendelssohn-stiftung.de;
Facebook-Seite: www.facebook.com/MendelssohnHausLeipzig

KGO-Film


The workshop Cultural Places of Remembrance (Kulturelle Gedächtnisorte) is an association of 22 cultural institutions of national importance from the new federal states of Germany. Its foundation in the year 2003 dates from the development of the Blue Book (Blaubuch). Places of remembrance are places with a historical backround. They preserve knowledge and zones of important writers, musicians, philosophers, scientists and inventors.
Now there has been published a movie where each one of these institutions presents itself. Take a look at it – not just at the movie: https://youtu.be/6-f2AhIa9xY

More information: https://www.kulturelle-gedaechtnisorte.de

Matinée digital

Sorry, this entry is only available in German.


Herzlich willkommen!
Live aus dem Musiksalon im Mendelssohn-Haus Leipzig
Sonntag, 15. November 2020, 11 Uhr
Tobias Berndt, Bariton
Michael Schütze, Klavier
Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Clara und Robert Schumann, Niels W. Gade, Josephine Lang u.a.

Übertragung;
Homepage: www.mendelssohn-stiftung.de;
Facebook-Seite: www.facebook.com/MendelssohnHausLeipzig

Hier geht es zum vollen Programm und den Künstlerbiographien (Download):
Live, 15. November 2020, 11 Uhr

Mendelssohns Erben

Sorry, this entry is only available in German.


Stipendiaten der Mendelssohn-Orchesterakademie beim Gewandhaus-Orchester und an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig – Mendelssohn Erben – haben heute die Reihe der Sonntagskonzerte mit Publikum im Mendelssohn-Haus vorerst beschlossen. Dennoch herrschte erwartungsfrohe Stimmung, die die herausragenden Musiker mit ihren Interpretationen der Werke von Francis Poulenc und Ludwig van Beethoven auch voll bestätigten.
Vielen Dank für das großartige und herzerfrischende Konzert!

Pressemitteilung

Sorry, this entry is only available in German.

Mendelssohn-Stiftung und Mendelssohn-Haus Leipzig stellen Weichen für die Zukunft – Elena Bashkirova wird Präsidentin, Patrick Schmeing Vorstand und Direktor

Leipzig, 20.10.2020– Elena Bashkirova wird ab sofort als Präsidentin der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung Leipzig amtieren. Patrick Schmeing wird ab 01.04.2021 Geschäftsführender Vorstand der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung und zugleich Direktor des Mendelssohn-Hauses. Er folgt Jürgen Ernst, der nach 27 Jahren im März 2021 in den Ruhestand wechselt.

© Nicolaij Lund

Elena Bashkirova ist der Musikwelt vor allem als Pianistin, aber auch als Solistin, Liedbegleiterin, Ensemblemusikerin und Programmgestalterin bekannt. Sie gründete 1998 das Jerusalem International Chamber Music Festival, das sie als Künstlerische Leiterin alljährlich im September gestaltet. Seit 2012 findet mit ihr im April das Festival Intonations im Jüdischen Museum Berlin statt. Mit Musikerinnen und Musikern beider Festivals gastiert sie regelmäßig bei den bedeutendsten Kammermusikreihen weltweit.

Patrick Schmeing – Geschäftsführer Bundeskunsthalle Bonn – 15.07.2019

Patrick Schmeing führt seit 2018 die Bundeskunsthalle in Bonn als Kaufmännischer Geschäftsführer. Zuvor war der Diplom-Kaufmann sieben Jahre Geschäftsführender Direktor des Gürzenich-Orchesters Köln sowie zehn Jahre Marketing- und Kommunikationschef von Gewandhaus zu Leipzig und Gewandhausorchester. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Deutsche Bank Köln sowie der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh.

Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Vorsitzender der Mendelssohn-Stiftung, sagte nach dem heutigen Stiftungsratsbeschluss: „Mit Elena Bashkirova und Patrick Schmeing konnten wir zwei herausragende Persönlichkeiten des internationalen Musik- und Kulturlebens gewinnen, die sich in idealer Weise für die Mendelssohn-Stiftung und das Mendelssohn-Haus ergänzen: Elena Bashkirova als bekannte Künstlerin und virtuose Pianistin und Patrick Schmeing als erfolgreicher Kulturmanager, der sowohl in der Musik als auch in der bildenden Kunst seit vielen Jahren zu Hause ist. Ich bin glücklich, dass es uns gelungen ist, die Weichen für die Zukunft der Mendelssohn-Stiftung und des Mendelssohn-Hauses zu stellen.“

Die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung ist Trägerin des Mendelssohn-Hauses Leipzig, wo der Komponist, Dirigent, Klaviervirtuose und Weltbürger lebte, arbeitete und 1847 verstarb. Das Mendelssohn-Haus ist Zentrum der wissenschaftlichen und musealen Pflege des Erbes Felix Mendelssohn Bartholdys und vermittelt dessen Werk und Wirkungsgeschichte in seiner einzigartigen Sammlung sowie in Ausstellungen und Konzerten am authentischen Ort.

Elegante Sonntagsgrüße

Sorry, this entry is only available in German.


Die Pianistin Katharina Treutler (Berlin) spielte mit melodischer Vielfalt und Ausdrucksreichtum Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann und Franz Liszt und erhielt dafür einen tobenden Applaus vom Publikum. Ein Höhepunkt war sicherlich die Aufführung der selten gespielten und hoch virtousen Klaviersonate f-moll op. 14 von Robert Schumann. Vielen Dank für die glänzende und herzliche Aufführung zum Sonntag.

Leipziger Klaviersommer

Sorry, this entry is only available in German.


Im heutigen Konzert im Rahmen des Leipziger Klaviersommers thematisierte der Pianist Ronny Kaufhold (Genthin) das Verhältnis der Geschwister Mendelssohn zur Musik Ludwig van Beethovens. Die Bewunderung, die die beiden jungen Komponisten dem viel älteren Beethoven entgegenbrachten, sprachen sie nicht nur in Briefen aus, sie spiegelte sich auch in ihrer Musik.
Das interessierte Publikum belohnte Ronny Kaufhold für seine Interpretationen mit Bravorufen und spontanem Applaus.