Ungewöhnliche Trioklänge im Mendelssohn-Haus

Zum heutigen Matinéekonzert im Musiksalon des Mendelssohn-Hauses spielte das Subeja-Trio mit Sandra Bauer (Flöte) Judith Gerdes (Oboe) und Berit von Sauter (Klavier) ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm in nicht ganz gewöhnlicher Besetzung, beginnend im Barock über Bearbeitungen von Schubertliedern bis hin zur weitgehend unbekannten französischen Komponistin Mel Bonis – ein brillantes Konzert, das erst nach einer Zugabe unsere Gäste in den Sonntag entließ. Vielen Dank den großartigen Künstlerinnen!

Mendelssohn-Haus, Musiksalon

Festliche Celloklänge zu Pfingsten

Das heutige Festkonzert zu Pfingsten im Musiksalon des Mendelssohn-Hauses haben glanzvoll Benjamin Stiehl, Violoncello, und Manami Ishitani-Stiehl, Klavier bestritten. Das Programm führte vom Mozart-Sohn Franz Xaver Mozart über Claude Debussy  zu Felix Mendelssohn Bartholdy und bekam viel Beifall unseres Publikums. Herzlichen Dank an die beiden Künstler und für unsere Gäste und Freunde noch frohe Feiertage!

Joueurs de Flûte

Elizaveta Birjukova, Flöte, und Christoph Ritter, Klavier, begeisterten soeben die Gäste im fast ausverkauften Musiksalon des Mendelssohn-Hauses. Das Konzert war gleichsam eine Reise durch die Epochen, beginnend mit zartem französischem Barock über deutsche Romantik bis hin zu wunderbar ausdrucksstarken impressionistischen Klängen. Vielen Dank für die tolle Darbietung!

Frühlingsleichte Liedermatinée

Auch wenn die Frühlingssonne sich am heutigen Sonntagvormittag rar machte, so ging sie doch um so strahlender im Musiksalon des Mendelssohn-Hauses auf:  Miriam Alexandra (Sopran) und Andreas Reuter (Klavier) brillierten mit Liedern von Felix Mendelssohn Bartholdy, Clara Schumann und Pauline Viardot auf wunderbar zarte, stimmige, trotzdem Tiefgang nicht vermissende Weise, dass unser Publikum die beiden erst nach einer Zugabe entließ. Vielen Dank den beiden Künstlern, die wir hoffentlich bald wieder hier begrüßen dürfen!